weather-image
17°

Blutiger Freitag in Ägypten

0.0
0.0

Kairo (dpa) - Blutiger Freitag in Ägypten: Bei Massenprotesten der Islamisten gegen den Sturz ihres Präsidenten Mohammed Mursi hat die Armee mindestens zwei Demonstranten erschossen. Zehntausende waren nach dem Mittagsgebet in Kairo und anderen Städten auf die Straße gegangen. Der ägyptische Übergangspräsident Adli Mansur löste mit einer seiner ersten Weisungen das Parlament auf. Der Führer der Muslimbruderschaft, Mohammed Badia, trat überraschend beim Protest der Islamisten gegen die Absetzung Mursis in Kairo auf.

Anzeige