weather-image
-2°

BKA-Herbsttagung sucht Antworten auf rechten Terror

0.0
0.0
Jörg Ziercke
Bildtext einblenden
Der Chef des Bundeskriminalamts Jörg Ziercke. Foto: Hannibal/Archiv Foto: dpa

Wiesbaden (dpa) - Ein Jahr nach Bekanntwerden der Neonazi-Mordserie beschäftigt sich das Bundeskriminalamt (BKA) auf seiner Herbsttagung mit dem Kampf gegen den Rechtsextremismus. Die Tagung beginnt am Nachmittag.


Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) und Generalbundesanwalt Harald Range werden auf dem traditionellen Treffen sprechen. Gastgeber für die etwa 450 Sicherheitsexperten aus dem In- und Ausland ist BKA-Präsident Jörg Ziercke.

Anzeige

Im Mittelpunkt der Diskussionen wird die Mordserie des Nationalsozialistischen Untergrunds NSU stehen. Die deutschen Sicherheitsbehörden, die das Morden über Jahre nicht aufklären oder stoppen konnten, stehen in der Kritik. Ziercke fasst das Thema der Tagung jedoch weiter: Er nennt in seiner Einladung den Kampf gegen den Rechtsextremismus eine »gesamtgesellschaftliche Aufgabe«.

Einladung BKA-Herbsttagung mit Programm

- Anzeige -