weather-image

Bewegung im Poker um Zypern-Rettung

0.0
0.0

Brüssel (dpa) - In die Verhandlungen der Euro-Finanzminister über die Zypern-Rettung kommt Bewegung. Man ist sich einig, das Land mit einem raschen Kompromiss vor der drohenden Staatspleite zu bewahren. Diplomaten berichten nach rund fünfstündigen Gesprächen in Brüssel, es solle keinen Schuldenschnitt geben. Stattdessen werde über komplizierte Modelle gesprochen, um in Zypern Inhaber von Bank-Konten über 100 000 Euro zu belasten. Die Unternehmensteuer soll von bisher 10 auf 12,5 Prozent steigen. Das Paket soll einen Umfang von rund zehn Milliarden Euro haben. Im Mai droht Zypern die Staatspleite.

Anzeige

Dieses Video könnte Sie auch interessieren: