weather-image
-2°

Bewaffnete wollen libyschen Regierungschef zum Rücktritt zwingen

0.0
0.0

Tripolis (dpa) - Erst haben bewaffnete Gruppen in Libyen die Verabschiedung eines Gesetzes erzwungen, jetzt fordern die Milizen den Rücktritt von Ministerpräsident Ali Seidan. Mehrere Dutzend schwer bewaffnete »Revolutionäre« blockierten heute in der Hauptstadt Tripolis das Außenministerium und das Justizministerium. Sie erklärten, sie wollten erst dann abziehen, wenn Seidan nicht mehr im Amt sei. Doch der Chef der Übergangsregierung will vorerst nicht weichen. In den vergangenen Tagen hatten Milizionäre aus mehreren libyschen Städten verschiedene Ministerien in Tripolis blockiert.

Anzeige