weather-image
12°

Berlusconi kritisiert nach Urteil Richter und will weitermachen

0.0
0.0

Rom (dpa) - Der erstmals definitiv verurteilte Silvio Berlusconi hat nach seinem Schuldspruch die italienische Justiz scharf kritisiert. Ein Teil der Richter in Italien sei «verantwortungslos», sagte er in einer Videobotschaft nach seiner Verurteilung zu vier Jahren Haft wegen Steuerbetrugs. Gleichzeitig kündigte der frühere italienische Regierungschef an, seinen «Kampf für die Freiheit» fortzusetzen. Italien diskutiert nun über die politischen Folgen des Urteils. Staatspräsident Giorgio Napolitano rief zur Einigkeit auf. DPA ZER


Rom (dpa) - Der erstmals definitiv verurteilte Silvio Berlusconi hat nach seinem Schuldspruch die italienische Justiz scharf kritisiert. Ein Teil der Richter in Italien sei «verantwortungslos», sagte er in einer Videobotschaft nach seiner Verurteilung zu vier Jahren Haft wegen Steuerbetrugs. Gleichzeitig kündigte der frühere italienische Regierungschef an, seinen «Kampf für die Freiheit» fortzusetzen. Italien diskutiert nun über die politischen Folgen des Urteils. Staatspräsident Giorgio Napolitano rief zur Einigkeit auf.

DPA ZER

Anzeige