weather-image

Bericht: NSU-Opfer erhielten gut 830 000 Euro Entschädigung

Osnabrück (dpa) - Angehörige und die überlebenden Opfer der Zwickauer Neonazi-Zelle haben gut 830 000 Euro Entschädigung von der Bundesregierung erhalten. Dies geht aus einem Bericht des Bundesamtes für Justiz hervor, über den die «Neue Osnabrücker Zeitung» berichtet. Demnach bekommen Ehepartner und Kinder der ermordeten neun Kleinunternehmer eine Pauschale von 10 000 Euro, Geschwister 5000 Euro. An die Hinterbliebenen der ermordeten Polizistin aus Heilbronn seien 25 000 Euro gezahlt worden. Die Opfer der beiden Bombenanschläge in Köln bekamen demnach 140 000 Euro.

Anzeige