weather-image
18°

Bericht: Griechenland bekommt Schulden nicht in den Griff

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Griechenland droht seine langfristigen Ziele beim Schuldenabbau zu verfehlen. Die Griechen liefen auf einen Schuldenstand von 140 Prozent des Bruttoinlandsprodukts im Jahr 2020 zu, schreibt die «Welt am Sonntag» - die Zeitung beruft sich dabei auf Verhandlungskreise. Ursprünglich hatten sich die Griechen mit der Troika aus Internationalem Währungsfonds, EU-Kommission und Europäischer Zentralbank darauf geeinigt, den Schuldenstand in den kommenden acht Jahren auf 120 Prozent des BIP zu senken.

Anzeige