weather-image

Behinderter Weitspringer Rehm schreibt EM in Zürich ab

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Paralympics-Sieger Markus Rehm will seine Nicht-Zulassung zur Leichtathletik-EM nicht juristisch überprüfen lassen. Der unterschenkelamputierte Sportler fordert aber weitere Analysen. Die Europameisterschaft in Zürich, das Thema sei für ihn durch, sagte Rehm im ARD-»Morgenmagazin«. Der Deutsche Leichtathletik-Verband wollte Rehm nicht nominieren, obwohl er die Norm erfüllt hatte. Biomechanische Messungen haben demnach einen Vorteil für Rehm durch seine Prothese ergeben. Wir wollen weitere Untersuchungen, sagt der Weitspringer dazu.

Anzeige

- Anzeige -