weather-image
10°

Bayerns Landtag verschärft Regelungen zur Verwandtenbeschäftigung

0.0
0.0

München (dpa) - Nach der Verwandtschaftsaffäre hat der bayerische Landtag den Abgeordneten die Beschäftigung von Angehörigen auf Staatskosten verboten. Von Juni an dürfen Angehörige bis zum vierten Verwandtschaftsgrad - etwa Cousins - in den Abgeordnetenbüros nicht mehr eingestellt werden. Außerdem dürfen die Parlamentarier künftig die Arbeitsverträge nicht mehr selbst verwalten - das wird das Landtagsamt übernehmen. Auch Familienmitglieder von Parlamentskollegen dürfen nicht eingestellt werden.

Anzeige