weather-image

Bangen an der Elbe - Hochwasser bedroht Sachsen und Sachen-Anhalt

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Das Hochwasser hat die Menschen in der Nacht vor allem an der Elbe weiter in Atem gehalten. Der höchste Punkt der Flutwelle bewegt sich auf Sachsen-Anhalt zu. Der Pegelstand hatte am Abend in Magdeburg die 7,20-Meter-Marke überschritten. Damit steht der Fluss rund einen halben Meter höher als beim Hochwasser 2002. Auch in den Hochwassergebieten in Sachsen hat sich die Lage in der Nacht weiter verschärft. Nahe Großtreben-Zwethau strömte durch einen defekten Deich Wasser landeinwärts. Etwa 500 Menschen wurden aufgefordert, ihre Häuser zu verlassen.

Anzeige