weather-image

Autodiebe richten Millionenschaden an

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Autodiebe habe im vergangenen Jahr einen wirtschaftlichen Schaden in Rekordhöhe angerichtet - obwohl sie weniger versicherte Fahrzeuge stahlen. Der Grund: Die Diebe nahmen noch mehr als früher die teuren Geländewagen, Sportwagen und Limousinen mit. Das geht aus Zahlen des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft hervor. Gestohlen wurden demnach etwa 17 500 Autos, die gegen Diebstahl versichert waren - ein Minus von 4 Prozent. Autos, die nur haftpflichtversichert sind, tauchen in der GDV-Statistik nicht auf.

Anzeige