weather-image
13°

Ausschreitungen nach Pegida-Kundgebung in Dresden

0.0
0.0

Dresden (dpa) - Nach der Kundgebung der fremdenfeindlichen Pegida-Bewegung ist es in Dresden zu Ausschreitungen gekommen. Die Lager der Pegida-Anhänger und der linken Gegner stünden sich an verschiedenen Punkten in der Stadt gegenüber, sagte ein Polizeisprecher der dpa. Nach unbestätigten Berichten der «Sächsischen Zeitung» kam es zu Ausschreitungen von Hooligans und Angriffen von Neonazis. Zuvor hatten sich Redner der fremdenfeindlichen Bewegung vor der Semperoper gegen Asylbewerber und demokratische Parteien gewandt. Ein Mann wurde auf dem Weg zur Pegida-Kundgebung angegriffen und schwer verletzt.

Anzeige