weather-image
25°

Auslieferung von Grippeimpfstoff gestoppt - Novartis: keine Gefahr

0.0
0.0

Bern (dpa) - Die Auslieferung von zwei Grippe-Impfstoffen des Schweizer Pharmakonzerns Novartis ist in mehreren Ländern wegen des Verdachts auf Verunreinigungen gestoppt worden. Als Reaktion auf entsprechende Maßnahmen in Italien und Österreich wurde auch in der Schweiz ein Auslieferungsstopp angeordnet. Novartis sieht ungeachtet des Auslieferungsstopps keine Gefährdung. Der Impfstoff sei sicher und wirksam, sagte Konzernchef Joseph Jimenez. Das Mittel sei in mehreren Ländern Europas und Asiens exportiert worden, mit weiteren Verkaufsstopps rechne man nicht.

Anzeige