weather-image
27°

Auseinandersetzungen bei Linken-Demos in Berlin und Hamburg

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Radikale Linke und Polizisten sind bei sogenannten «Revolutionären 1. Mai-Demonstrationen» in Berlin und Hamburg aneinandergeraten. Polizisten wurden mit Flaschen und Steinen beworfen, immer wieder wurden Böller gezündet. In Hamburg setzte die Polizei Wasserwerfer ein und leitete den Protestzug um. In Berlin wollten etwa 14 000 Demonstranten vor die Zentrale der Bundes-SPD ziehen. In Hamburg wollten die rund 2200 Demonstranten unter anderem am linken Kulturzentrum «Rote Flora» vorbeiziehen.

Anzeige