weather-image
18°

Aufklärung über U-Boot-Geschäft mit Ägypten gefordert

Berlin (dpa) - Politiker von Koalition und Opposition haben von der Bundesregierung Aufklärung über den möglichen Verkauf von zwei U-Booten an Ägypten gefordert. Man rede hier über eine sensible Region, und die strategische Sicherheit Israels liege im besonderen Interesse Deutschlands. Das sagte der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses, Ruprecht Polenz, der «Financial Times Deutschland». Die Bundesregierung hielt sich bedeckt. Regierungssprecher Steffen Seibert berief sich auf die Geheimhaltungspflicht für Entscheidungen über Rüstungsgeschäfte im Bundessicherheitsrat.

Anzeige