weather-image
21°

Auch Frankreich schließt Botschaft aus Sicherheitsbedenken

0.0
0.0

Paris (dpa) – Auch Frankreich schließt aus Angst vor Terroristenangriffen in Jemen vorübergehend seine Botschaft. Man habe Informationen darüber, dass die Drohungen sehr ernst zu nehmen seien, sagte der französische Staatschef François Hollande. Damit schließt sich Frankreich den USA, Großbritannien und Deutschland an, die aus Sicherheitsbedenken bereits angekündigt hatten, ihre Vertretungen in den nächsten Tagen nicht zu öffnen. Interpol hatte am Samstag nach den zahlreichen Massenausbrüchen von Häftlingen aus Gefängnissen im Irak, Pakistan und Libyen vor erhöhter Terrorgefahr gewarnt.

Anzeige