weather-image
22°

Armstrong-Arzt Ferrari verteidigt sich: «Kein objektiver Beweis»

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Der langjährige Arzt von Lance Armstrong, Michele Ferrari, hat sich gegen die Doping-Anschuldigungen der amerikanischen Anti-Doping-Agentur verteidigt. In dem umfangreichen Report der USADA gegen den Ex-Profi «findet sich KEIN objektiver Beweis von Dopingpraktiken oder Fehlverhalten in Armstrongs ehemaligen Teams», schrieb der Italiener auf der Internetplattform www.53x12.com. Außerdem unterstrich der als «Dottore EPO» bekannte Mediziner, sein Sohn Stefano habe Armstrong lediglich sportliche Ratschläge erteilt. Bei dem Kontakt sei es nie um Doping gegangen.

Anzeige