weather-image
14°

Apple erhöht Preise im App Store

Berlin (dpa) - Unangenehme Überraschung für Apple-Kunden in Europa: Die Apps im App Store wurden über Nacht um mehr als zehn Prozent teurer. Grund ist vermutlich die Entwicklung der Wechselkurse. Das kalifornische Unternehmen gab zwar keine Gründe an, aber da vor allem die Preise im Euroraum betroffen sind, wird vermutet, dass Apple auf die Wechselkurse reagiert. Der Einstiegspreis von 79 Cent wurde auf 89 Cent angehoben. Hat eine App bisher 1,59 Euro gekostet, werden jetzt 1,79 Euro fällig.

Anzeige