weather-image
16°

Antisemitische Pöbeleien gegen jüdische Schülerinnen

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Nach einem neuen antisemitischen Vorfall in Berlin hat der polizeiliche Staatsschutz die Ermittlungen übernommen. Eine Gruppe von 13 Schülerinnen einer jüdisch-orthodoxen Schule sei von vier Mädchen angepöbelt worden, teilte die Polizei mit. Die rund 15 bis 16 Jahre alten Mädchen beleidigten die Schülerinnen mit antisemitischen Sprüchen und fotografierten sie mit ihren Handys. Vor einer Woche war in Berlin-Schöneberg der Rabbiner Daniel Alter krankenhausreif geschlagen worden.

Anzeige