weather-image
21°

Angehörige wollen zu »Ehrenmord«-Anklage schweigen

0.0
0.0

Hagen (dpa) - Mutter, Bruder und zwei Onkel einer Libanesin müssen sich seit heute für einen sogenannten Ehrenmord an der 20-Jährigen verantworten. Die Leiche des Opfers war 2008 bei Lüdenscheid auf einem Autobahnparkplatz gefunden worden. Die Staatsanwaltschaft will vor dem Landgericht in Hagen beweisen, dass die Verwandten an der Bluttat beteiligt waren. Im Prozess wollten die Angeklagten keine Angaben machen. Die Staatsanwaltschaft ist davon überzeugt, dass die Libanesin mit ihrem westlichen Lebenswandel ihren kurdischen Familien-Clan gegen sich aufgebracht hatte.

Anzeige