weather-image

Agrarminister: TTIP bringt Änderungen bei regionalen Produkten

Berlin (dpa) - Nürnberger Lebkuchen darf nur aus Nürnberg kommen, Schwäbische Spätzle müssen in Schwaben produziert werden. So sieht es EU-Recht vor. Am Schutz regionaler Spezialitäten könnte sich mit dem geplanten Freihandelsabkommen zwischen den EU und den USA «TTIP» allerdings etwas ändern. So sieht es zumindest Bundesagrarminister Christian Schmidt. «Wenn wir die Chancen eines freien Handels mit dem riesigen amerikanischen Markt nutzen wollen, können wir nicht mehr jede Wurst und jeden Käse als Spezialität schützen», sagte der CSU-Politiker dem Nachrichtenmagazin «Der Spiegel».

Anzeige