weather-image
15°

ADAC bestreitet Tricksereien bei Reifentests

München (dpa) - Der ADAC hat den Vorwurf von Tricksereien bei Reifentests zurückgewiesen. Die «Süddeutsche Zeitung» berichtet, die Hersteller hätten vorab erfahren, welches Reifenmodell ADAC und die Stiftung Warentest prüfen wollten. Daraufhin hätten die Hersteller ihre Techniker an genau jenes Modell gesetzt. Mit enormem Aufwand würden die Reifen verbessert und für die Testbedingungen präpariert. ADAC-Sprecher Christian Garrels weist die Vorwürfe zurück. Die Zeitung beruft sich in ihrem Bericht auf einen ehemaligen Mitarbeiter eines Reifenherstellers und die WDR-Sendung «Servicezeit».

Anzeige