weather-image
12°

ADAC begrüßt Blitzerwarner-Vorstoß

Berlin (dpa) - Der ADAC begrüßt den Vorstoß von Union und FDP für ein Aufweichen des Warnverbots von Radaranlagen. Diese geplante Legalisierung der Blitzerwarner stelle eine Anpassung des Rechts an die Realität dar. Denn es seien bisher de facto keine Anzeigen und Bußgelder aktenkundig, sagte der Leiter Verkehrsrecht, Markus Schäpe. Er forderte grundsätzliche Änderungen: Wenn das Ganze der Verkehrssicherheit dienen solle, müssten alle Autofahrer, auch die ohne Navi, gewarnt werden. Außerdem sollten alle stationären Blitzer, die nicht an Unfallschwerpunkten angebracht seien, abgebaut werden.

Anzeige