weather-image
23°

Überschwemmungen in Argentinien: mindestens 54 Tote

Buenos Aires (dpa) - In Argentinien sind mindestens 54 Menschen nach heftigen Regenfällen bei Überschwemmungen ums Leben gekommen. In La Plata starben mindestens 46 Menschen, sie ertranken oder bekamen tödliche Stromschläge. In der Stadt waren in der Nacht zum Mittwoch in knapp zwei Stunden 311 Liter Regen pro Quadratmeter gefallen. In der Hauptstadt Buenos Aires waren bereits am Vortag acht Menschen umgekommen. Am frühen Dienstag fielen dort ebenfalls in zwei Stunden 110 Liter Regen.


Buenos Aires (dpa) - In Argentinien sind mindestens 54 Menschen nach heftigen Regenfällen bei Überschwemmungen ums Leben gekommen. In La Plata starben mindestens 46 Menschen, sie ertranken oder bekamen tödliche Stromschläge. In der Stadt waren in der Nacht zum Mittwoch in knapp zwei Stunden 311 Liter Regen pro Quadratmeter gefallen.
In der Hauptstadt Buenos Aires waren bereits am Vortag acht Menschen umgekommen. Am frühen Dienstag fielen dort ebenfalls in zwei Stunden 110 Liter Regen.

Anzeige