weather-image
24°

Ölpreise reagieren kaum auf Wiederwahl Obamas


Singapur (dpa) - Die Ölpreise haben sich nahezu unbeeindruckt von der Wiederwahl des US-Präsidenten Barack Obama gezeigt. Lediglich zuvor erlittene Verluste konnten etwas eingedämmt werden. Ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate zur Dezember-Lieferung kostete am frühen Morgen 88,37 US-Dollar. Das waren 34 Cent weniger als gestern. Der Preis für ein Fass der Nordseesorte Brent zur Dezember-Lieferung sank um 41 Cent auf 110,66 Dollar. Zwischenergebnissen zufolge wird Obama die weltgrößte Volkswirtschaft weitere vier Jahre regieren können.

Anzeige