weather-image

Ärzteverband Hartmannbund wehrt sich gegen Generalverdacht

0.0
0.0

Berlin (dpa) - In der Debatte um strengere Regeln gegen Korruption unter Ärzten wehrt sich der Ärzteverband Hartmannbund dagegen, einen einzelnen Berufsstand unter Generalverdacht zu stellen. Über ein Gesetz, das Bestechlichkeit bei niedergelassenen Ärzten unter Strafe stelle, könne man sicher nachdenken. Das sagte der Vorsitzende des Bundes, Klaus Reinhardt, der »Rheinischen Post«. Nur dann müsse auch klar sein, dass das nicht nur für die Ärzte, sondern auch für andere Freiberufler wie Rechtsanwälte, Notare oder Architekten gelten müsse.

Anzeige