weather-image

Ärztepräsident fordert Eignungstests für Medizinstudenten

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Ärztepräsident Frank Ulrich Montgomery hat einen Persönlichkeits- und Eignungstest für das Medizinstudium gefordert. In der »Rheinischen Post« kritisierte er, dass das Auswahlverfahren derzeit allein nach der Abiturnote laufe. Man brauche Assessment-Center, in denen die Anwärter nach Eignung ausgesucht werden könnten. Die Kosten bezifferte er auf 1000 Euro pro Bewerber. Angesichts von Kosten eines Studiums von mehr als 200 000 Euro sei ein solches Auswahlverfahren eine sinnvolle Investition.

Anzeige