weather-image
26°

Ägypten weiter ohne Chef einer Übergangsregierung

Kairo (dpa) - Bei der Suche nach einer Übergangsregierung in Ägypten hat es noch keinen Durchbruch gegeben. Gegen den neuen Favoriten für den Posten des Regierungschefs hat sich nach Angaben des Nachrichtensenders Al-Arabija die ultra-konservative Nur-Partei ausgesprochen. Dem Sozialdemokraten Siad Bahaa El-Din sei das Amt angeboten worden, berichtete die Zeitung «Al-Ahram». Auch Friedensnobelpreisträger Mohammed ElBaradei als Vizepräsidenten lehnt die Nur-Partei ab. Laut «Al-Ahram» sollte ElBaradei dieses Amt übernehmen. In Kairo haben am Abend erneut Zehntausende demonstriert.

Anzeige