weather-image

900 000 Euro Entschädigung für NSU-Opfer

Berlin (dpa) - Ein Jahr nach der Enttarnung der rechtsextremen Terrorzelle NSU haben die Familien der Opfer rund 900 000 Euro Entschädigung erhalten. Das teilte das Bundesjustizministerium mit. Das Geld kommt aus einem Fonds für die Opfer extremistischer Übergriffe. Die Gruppe Nationalsozialistischer Untergrund wird für die Ermordung von neun türkischen und griechischen Geschäftsleuten sowie einer Polizistin verantwortlich gemacht. Die «Neue Osnabrücker Zeitung» hatte zuvor eine Entschädigungssumme von 830 000 Euro genannt - diese Zahl stammte allerdings aus dem August.

Anzeige