weather-image
24°

80 Prozent der syrischen C-Waffen abtransportiert oder vernichtet

Latakia (dpa) - Etwa 80 Prozent der syrischen Chemiewaffen sind abtransportiert oder vernichtet worden. Das erklärte die UN-Sonderbeauftragte für die Operation, Sigrid Kaag, am Samstag nach Angaben der Vereinten Nationen.

GEKA in Munster
Mitarbeiter der Gesellschaft zur Entsorgung von chemischen Kampfstoffen und Rüstungsaltlasten: Die GEKA ist das einzige Unternehmen in Deutschland, das an der Vernichtung von syrischen Chemiewaffen beteiligt ist. Foto: Philipp Schulze/Archiv Foto: dpa

Die Sonderkoordinatorin der gemeinsamen Mission von UN und der Organisation für ein Verbot der Chemiewaffen (OPCW) sagte, wenn es so weitergehen werde, könne die Operation in den kommenden Tagen abgeschlossen werden.

Anzeige

Syrien hatte unter internationalem Druck der Zerstörung seines Chemiewaffenarsenals zugestimmt. Unter anderem hatten die USA mit einem Militärschlag gedroht, nachdem bei einem Giftgasangriff in Damaskus im August Hunderte Menschen getötet worden waren.

UN-Mitteilung