weather-image

36 Tote bei Massenpanik in Shanghai - Unechtes Geld löst Chaos aus

Shanghai (dpa) - Tragödie bei einer Silvesterfeier in Shanghai: Bei einer Massenpanik sind mindestens 36 Menschen ums Leben gekommen. 47 wurden verletzt, wie heute nach einer Krisensitzung der Regierung der Hafenmetropole mitgeteilt wurde. Die Katastrophe begann 25 Minuten vor dem Jahreswechsel am Bund, der berühmten Uferpromenade der Metropole. Aus den Fenstern eines Luxus-Clubs seien unechte 100-US-Dollar-Scheine geworfen worden, berichteten Augenzeugen. Die Leute hätten die Scheine aufsammeln wollen. Es brach Chaos aus.

Anzeige