weather-image
24°

25 Tote bei regimekritischen Protesten im Iran

Teheran (dpa) – Bei den jüngsten regimekritischen Protesten im Iran sind insgesamt 25 Menschen getötet worden. Das gab Justizsprecher Gholamhussein Mohseni Edzehi bekannt. Ein Polizeisprecher hatte letzte Woche noch von 20 Toten gesprochen - 18 Demonstranten und zwei Zuschauer, die während der Proteste in einem Unfall ums Leben gekommen seien. «Wir hatten zwar einige Unruhen erwartet, aber nicht in diesem Ausmaß», sagte der Justizsprecher nach Angaben der Nachrichtenagentur IRNA.   

Anzeige