weather-image
17°

22-Jähriger in Australien wegen geplanter Terroranschläge angeklagt

0.0
0.0

Sydney (dpa) - Nach dem größten Anti-Terror-Einsatz in der australischen Geschichte haben die Behörden einen 22-Jährigen angeklagt. Der Mann aus Sydney habe einen Anschlag geplant, der «die Gesellschaft schockieren, entsetzen und verängstigen» sollte, zitierte der Sender ABC den leitenden Staatsanwalt. Der Mann wurde einem Richter vorgeführt. Der 22-Jährige soll mit einem australischen Extremisten aus dem Nahen Osten telefoniert haben, der mit der IS-Terrormiliz kämpft. Der Mann habe ihn angestachelt, Menschen in Australien auf offener Straße zu entführen und zu enthaupten.

Anzeige