weather-image
19°

19 Tote bei Selbstmordanschlag im Nordirak


Bagdad (dpa) - Bei einem Selbstmordanschlag nördlich von Bagdad sind mindestens 19 Menschen getötet worden. Sieben weitere Menschen seien dabei verletzt worden, berichtet die irakische Nachrichtenseite Al-Mada unter Berufung auf örtliche Sicherheitsbeamte. Der Anschlag ereignete sich am Morgen in der rund 80 Kilometer nördlich der Hauptstadt Bagdad gelegenen Ortschaft Duluaija. Nach Angaben von Al-Mada Press war ein «Hummer»-Fahrzeug in die Luft gesprengt worden. Das Attentat wird der Terrormiliz Islamischer Staat zugeordnet.

Anzeige