weather-image

17 Tote an Schule in Florida - Cruz angeklagt

0.0
0.0

Parkland (dpa) - Der mutmaßliche Todesschütze des Massakers an einer High School in Florida ist des 17-fachen Mordes angeklagt worden. In einer Gerichtsanhörung schwieg Nikolas Cruz. Der 19-Jährige soll mit einer halbautomatischen Waffe 17 Menschen erschossen haben. 15 Menschen wurden verletzt. Cruz soll der Rassistenvereinigung und Miliz »Republic of Florida« nahegestanden haben. Die ROF-Milizen bezeichnen sich als »bewaffnete Kräfte der Übergangsregierung der Republik von Florida« und als weiße Bürgerrechtsbewegung. Sie kämpfen für einen rein weißen Staat ohne andere Ethnien.

Anzeige