weather-image
23°

14-Jähriger bestellt im Internet - Kirche muss zahlen

Freiburg (dpa) - Ein 14-Jähriger hat Waren im Internet bestellt und eine Kirchengemeinde in Baden-Württemberg zahlen lassen. Der Schüler habe dem Pfarrer der Gemeinde am Kaiserstuhl einen Streich spielen wollen und deshalb ein Spendenkonto der Kirche als Bankverbindung angegeben, teilte die Polizei in Freiburg mit. Die Waren hatten einen Wert in vierstelliger Höhe. Der 14- Jährige ging davon aus, anonym im Netz unterwegs zu sein. Aber die Auswertung digitaler Spuren führte die Ermittler aus Breisach zu ihm.

Anzeige