weather-image
14°

Transporter bringt Nahrung und Post zur ISS

Moskau (dpa) - Lebensmittel und sehnlich erwartete Post im All: Ein unbemannter russischer Transporter hat rund 2,4 Tonnen Nachschub zur Internationalen Raumstation ISS gebracht.

Internationale Raumstation ISS
Vor allem die Post wurde auf der ISS sehnlichst erwartet. Foto: NASA Foto: dpa

Kosmonaut Oleg Kotow habe den Frachter Progress M-21M auf den letzten 60 Metern von der ISS aus manuell gesteuert, teilte die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos am Samstag in Moskau mit. Danach wollte die sechsköpfige Crew in rund 418 Kilometern Höhe das Raumschiff entladen. An Bord waren außer 187 Kilogramm Nahrung auch Treibstoff und Ersatzteile sowie 46 Kilogramm Post und DVDs.

Anzeige

Die Progress war vom Weltraumbahnhof Baikonur in der kasachischen Steppe gestartet.

Roskosmos-Mitteilung, russisch