weather-image

Raumfahrer parken Sojus-Kapsel an ISS um

0.0
0.0
Internationale Raumstation ISS
Bildtext einblenden
Die Internationale Raumstation ISS. Im Hintergrund die Erde und das Schwarz des Weltalls. Foto: Nasa Foto: dpa

Moskau (dpa) - Umparken im All: Mit einem spektakulären Manöver in mehr als 400 Kilometern Höhe haben drei Mitglieder der Internationalen Raumstation ISS Platz für Neuankömmlinge gemacht.


Damit kann eine Sojus-Kapsel, die am 7. November drei Raumfahrer zur ISS bringt, nun den der Erde zugewandten Andockplatz nutzen. Das spart Zeit und Treibstoff, wie die US-Weltraumbehörde Nasa am Freitag mitteilte. Daher parkten der Russe Fjodor Jurtschichin, die US-Amerikanerin Karen Nyberg und der Italiener Luca Parmitano ihre Sojus an einer anderen Stelle des »Außenpostens der Menschheit«. Das Manöver dauerte 21 Minuten.

Anzeige

Nasa-Mitteilung

- Anzeige -