weather-image

Mitentdecker von HIV-Präventionsmittel «Truvada» gestorben

Prag (dpa) - Der tschechische Chemiker Antonín Holý, ein Pionier der Virusforschung, ist tot. Er sei am Montag im Alter von 75 Jahren nach langer Krankheit gestorben, teilte die Akademie der Wissenschaften am Dienstag in Prag mit.

Antonin Holy
Der tschechische Chemiker Antonín Holý, ein Pionier der Virusforschung, ist im Alter von 75 Jahren nach langer Krankheit gestorben. Foto: CTK Photo/Petr Tomas Foto: dpa

Auf Holý gehen unter anderem die Ausgangsstoffe für das Aids-Medikament «Truvada» und - in enger Zusammenarbeit mit dem belgischen Biomediziner Erik de Clercq - das Virostatikum «Viread» gegen Hepatitis B zurück.

Anzeige

Der US-Pharmakonzern Gilead Sciences hatte die Medikamente zur Marktreife geführt. Die US-Arznei- und Lebensmittelaufsicht FDA hatte «Truvada» am Montag als Präventivmedikament in den USA zugelassen.

An seinem Prager Institut entwickelte Holý auch Wirkstoffe zur Behandlung weiterer Virus-Infektionen. Kollegen beschrieben den verstorbenen Forscher als äußerst bescheiden.