weather-image
21°

Umfrage: Angst vor Arbeitslosigkeit in Deutschland nimmt zu

0.0
0.0
Arbeitslos
Bildtext einblenden
Den Gang zum Arbeitsamt fürchten zunehmend viele Deutsche, die Angst um ihre Jobs haben. Foto: Peter Endig Foto: dpa

Berlin (dpa) - Die Angst der Bundesbürger vor Arbeitslosigkeit wächst. 42 Prozent fürchten sich nach einer Forsa-Umfrage davor, ihren Job zu verlieren. Vor vier Monaten waren es noch 35 Prozent, wie das am Mittwoch veröffentlichte Sorgenbarometer des »Stern« ergab.


Die größte Sorge der Deutschen ist nach wie vor die steigende Staatsverschuldung, vor der sich 65 Prozent fürchten. 63 Prozent haben Angst vor unsicheren Renten, überforderte Politiker (54 Prozent) und steigende Preise (53 Prozent) machen etwas mehr als der Hälfte der Menschen Sorgen. Anfang des Jahres seien die Deutschen wesentlich optimistischer gewesen, berichtet das Magazin.

Anzeige

Schuld an den größeren Sorgen seien die anhaltende Euro-Rettung, die Rentendebatte und die schlechteren Konjunkturaussichten.