weather-image

Staat nimmt mehr als eine Milliarde an Kaffeesteuer ein

0.0
0.0
Kafeebohnen
Bildtext einblenden
Kaffeesteuer wird seit dem 1. Januar 1993 erhoben.Foto: Uli Deck Foto: dpa

Wiesbaden (dpa) - Der Kaffeekonsum der Bundesbürger hat im vergangenen Jahr 1,05 Milliarden Euro an Steuern in die Bundeskasse gespült. Das waren 2,5 Prozent oder 26 Millionen Euro mehr als im Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. 


Die Kaffeesteuer wird seit dem 1. Januar 1993 erhoben. Der Einnahmerekord stammt aus dem Jahr 1994 mit damals umgerechnet 1,16 Milliarden Euro. Vergleichsweise gering war das Aufkommen im Jahr 2006 mit 0,97 Milliarden Euro. Zwischen zwischen 2009 und 2012 stiegen die Einnahmen erstmals seit 1993 drei Jahre in Folge.

Anzeige

Mitteilung