weather-image
23°

Solarworld-Gläubiger wählen Vertreter

Bonn (dpa) - Gläubiger des schwer angeschlagenen Solarmodulherstellers Solarworld haben am Montag den Düsseldorfer Rechtsanwalt Alexander Elsmann als Vertreter gewählt.


Mit der Gläubigerversammlung für eine von zwei Anleihen beginnt ein vierwöchiger Sitzungsmarathon, bei dem Firmengründer Frank Asbeck sein Rettungskonzept durchbringen will.

Anzeige

Die entscheidende außerordentliche Hauptversammlung ist für den 7. August geplant. Solarworld ist mit über 900 Millionen Euro verschuldet. Asbeck plant einen radikalen Schulden- und Kapitalschnitt und anschließend eine Kapitalerhöhung.

Dabei soll ein Großinvestor aus Katar dem Unternehmen unter die Arme greifen und Asbeck selbst schießt aus seinem Privatvermögen 10 Millionen Euro zu.

Mitteilung