weather-image
27°

Philips streicht weitere 2.200 Jobs

0.0
0.0
Philips
Bildtext einblenden
Das Logo des niederländischen Elektronikkonzerns Philips in Amsterdam. Foto: epa anp Koen Suyk Foto: dpa

London (dpa) - Der Elektronikkonzern Philips verschärft sein Sparprogramm: Bis 2014 will Vorstandschef Frans van Houten nun 1,1 Milliarden Euro und damit 300 Millionen Euro zusätzlich einsparen. Als Folge sollen rund 6.700 Stellen statt der zuvor geplanten 4.500 gestrichen werden.


Das sagte van Houten am Dienstag während einer Investorenveranstaltung in London. "Die zusätzlichen Einsparungen werden zu Arbeitsplatzverlusten führen", so van Houten. Schwerpunkte sollen im Geschäft mit Gesundheitstechnik und der Lichtsparte liegen, dort habe der Konzern noch Einsparpotenziale ausgemacht. An den Umsatz- und Gewinnzielen für 2013 hielt der Manager fest.

Anzeige