weather-image

IWF gibt Portugal weitere 1,5 Milliarden Euro

0.0
0.0
IWF-Hauptsitz
Bildtext einblenden
Alles in allem bekommt Portugal von den Europartnern und dem IWF 78 Milliarden Euro im Rahmen eines Drei-Jahres-Programms. Foto: dpa/Archiv Foto: dpa

Washington (dpa) - Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat Portugal weitere Kredithilfen in Höhe von 1,48 Milliarden Euro bewilligt. Das teilte die Organisation am Montagabend (Ortszeit) in Washington mit. Zugleich lobte der IWF die bisherigen Konsolidierungsfortschritte des angeschlagenen Euro-Landes, forderte aber auch weitere Reformmaßnahmen.


Die Umsetzung des Reformprogramms, das Lissabon ungeachtet der schwierigen Lage im Euro-Raum angehe, sei »lobenswert«, meinte die zuständige IWF-Topmanagerin Nemat Shaikn. »Die Haushaltskonsolidierung ist auf dem Weg.« Die für 2012 angepeilten Ziele seien erreichbar.

Anzeige

Zugleich mahnte sie weitere Anstrengungen an. »Strukturelle Reformen bleiben entscheidend, um Wettbewerbsfähigkeit und Wachstum zu stärken.«

Bereits bisher hat der IWF Portugal Finanzhilfen von insgesamt 21,13 Milliarden Euro gewährt. Alles in allem bekommt Portugal von den Europartnern und dem IWF 78 Milliarden Euro im Rahmen eines Drei-Jahres-Programms.