weather-image

Flughafen Hamburg wird Dienstag nicht bestreikt

Hamburg (dpa) - Der Hamburger Flughafen wird auch Dienstag nicht bestreikt. Das teilte die Gewerkschaft Verdi am Montag in Hamburg mit. In der vergangenen Woche war es durch Streiks des Sicherheitspersonals an den Flughäfen Hamburg, Düsseldorf und Köln/Bonn zu massiven Behinderungen gekommen.

Verdi
In der vergangenen Woche hatten Streiks an den Flughäfen Hamburg, Düsseldorf und Köln/Bonn den Luftverkehr massiv behindert. Foto: Angelika Warmuth/Symbolbild Foto: dpa

Mehrere hundert Flüge wurden gestrichen. Zehntausende Passagiere waren betroffen. Auch in Nordrhein-Westfalen sind die Streiks bis einschließlich Dienstag ausgesetzt.

Anzeige

Verdi will für die 600 Mitarbeiter der Personenkontrollen in Hamburg einen Stundenlohn von 14,50 Euro erstreiten, die Arbeitgeberseite hat in einem ersten Schritt 12,75 Euro, später dann 13,50 Euro angeboten. Für die 34 000 Beschäftigten der Branche in NRW fordert Verdi Erhöhungen der Stundenlöhne zwischen 2,50 Euro und 3,64 Euro. In der untersten Lohngruppe werden derzeit laut Gewerkschaft 8,23 Euro brutto gezahlt. Allein 24 000 Beschäftigte der Branche in Nordrhein-Westfalen arbeiteten in dieser Gruppe.