weather-image
18°

EnBW legt Zahlen vor

Karlsruhe (dpa) - Wenige Tage nachdem der Essener Stromkonzern RWE tiefrote Zahlen präsentiert hat, legt heute der Karlsruher Energieversorger EnBW seine Bilanz für 2013 vor.

EnBW
Der Atomausstieg setzt auch EnBW zu. Foto: Uli Deck/Archiv Foto: dpa

Ein sinkender Stromabsatz und die Belastungen aus dem Atomausstieg haben EnBW in den ersten neun Monaten des vergangenen Jahres zu schaffen gemacht. Trotz eines Umsatzwachstums brach der Gewinn um fast 60 Prozent ein.

Anzeige

Für das Gesamtjahr 2013 rechnet EnBW mit einem bereinigten Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda), der um fünf bis zehn Prozent unter dem Wert von 2012 (2,343 Milliarden Euro) liegt. Im Anschluss an die Nummer zwei und drei der Branche folgt dann in der kommenden Woche die Bilanzvorlage des größten deutschen Energiekonzerns Eon.