weather-image

DHL erhöht Preise für Expresspakete um 4,9 Prozent

0.0
0.0
DHL
Bildtext einblenden
Die Deutsche-Post-Tochter DHL Express erhöht ihre Gebühren zum 1. Januar um durchschnittlich 4,9 Prozent. Foto: Oliver Berg Foto: dpa

Bonn (dpa) - Der Versand von Expresspaketen über die Deutsche-Post-Tochter DHL wird in Deutschland 2013 deutlich teurer. Das Unternehmen kündigte am Dienstag an, seine Gebühren zum 1. Januar um durchschnittlich 4,9 Prozent zu erhöhen.


Als Gründe nannte DHL die allgemein steigenden Betriebskosten und höhere Sicherheitsanforderungen im Luftverkehr. Betroffen sind nur Schnellzustellungen, die meist für Geschäftskunden an internationale Adressaten laufen. Für das gewöhnliche Postpaket innerhalb Deutschlands ändere sich nichts, betonte ein DHL-Sprecher. Vor wenigen Tagen hatte die Deutsche Post bereits eine Erhöhung des Briefportos beantragt: Es soll ab 2013 für den Standardbrief von 55 auf 58 Cent steigen.

Anzeige

Mit Expresssendungen setzte der DHL-Konzern im vergangenen Jahr nach eigenen Angaben weltweit knapp 11,8 Milliarden Euro um - nur etwas weniger als im Brief- und Paketgeschäft (knapp 14 Milliarden Euro 2011).

Meldung