weather-image
13°

Deutsche Aktien starten freundlich: Bank of Japan stützt

0.0
0.0

Frankfurt/Main (dpa) - Nach den Verlusten der letzten beiden Handelstage ist der deutsche Aktienmarkt am Mittwoch wieder mit Rückenwind gestartet. In den ersten Minuten legte der Leitindex Dax um 0,54 Prozent auf 7387 Punkte zu und nahm somit wieder Kurs auf seine bisherige Jahresbestmarke bei 7446 Punkten.


Er profitierte von der Bank of Japan, die eine Aufstockung des Programms zum Kauf von Anleihen angekündigt hatte. Für den MDax ging es am Morgen um 0,53 Prozent auf 11 144 Punkte nach oben. Der TecDax legte um 0,34 Prozent auf 814 Punkte zu.

Anzeige

«Ursächlich für die freundliche Eröffnung ist vor allem die geldpolitische Lockerung der Bank of Japan», sagte Analyst Christian Schmidt von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) in einem Morgenkommentar. Laut Analyst Frederik Kunze von der NordLB kam der Schritt zwar nicht ganz unerwartet, der Umfang der Programmausweitung sei aber als Überraschung zu verstehen. Die Währungshüter hatten das Volumen ihrer Anleihekäufe um 10 Billionen auf 80 Billionen Yen angehoben und dem japanischen Leitindex Nikkei 225 damit auf ein Viermonatshoch verholfen. Am Nachmittag könnten nochmals Impulse von Seiten jüngster Wirtschaftsdaten aus den USA kommen: Daten vom Bau- und Immobilienmarkt stehen dann im Mittelpunkt des Interesses.