weather-image
25°

Brüssel genehmigt Kapitalspritze für Hauptstadtflughafen

0.0
0.0
Flughafen Berlin Brandenburg
Bildtext einblenden
Die Eröffnung des künftigen Hauptstadtflughafens wurde mehrfach verschoben. Nach Informationen der «Bild»-Zeitung soll es im Oktober 2013 so weit sein. Foto: Patrick Pluel Foto: dpa

Brüssel (dpa) - Brüssel hat grünes Licht für die 1,2 Milliarden Euro schwere Kapitalspritze für den künftigen Hauptstadtflughafen gegeben. Die EU-Kommission genehmigte am Mittwoch in Brüssel die von den Gesellschaftern - dem Bund und den Ländern Berlin und Brandenburg - geplante Kapitalzufuhr.


Das Geld soll die Mehrkosten für den Bau des neuen Flughafens Berlin Brandenburg abdecken. Da der Betreiber dies nicht aus eigenen Mitteln finanzieren könne, müssten die öffentlichen Gesellschafter das Kapital der Gesellschaft in derselben Höhe aufstocken, schrieb die EU-Kommission.

Anzeige

Die Unterstützung entspreche den EU-Regeln, weil die Kapitalgeber unter denselben Bedingungen wie ein privater Investor und marktwirtschaftlich handelten, begründeten die obersten Wettbewerbshüter ihre Entscheidung. Ende November hatten die Bundesrepublik Deutschland und die Länder Berlin und Brandenburg ihre Pläne in Brüssel zur Genehmigung angemeldet.

Presseraum EU-Kommission