weather-image

Brasilien erlässt Afrika rund 700 Millionen Euro Schulden

0.0
0.0
Präsidentin Rousseff
Bildtext einblenden
Brasiliens Präsidentin Rousseff hat angekündigt, zwölf afrikanischen Staaten Schulden zu erlassen. Foto: Soeren Stache Foto: dpa

Addis Abeba/Brasília (dpa) - Brasilien will zwölf afrikanischen Staaten Schulden in Höhe von rund 700 Millionen Euro erlassen. Das kündigte der Sprecher von Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff am Rande der Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen der Afrikanischen Union in Äthiopien an.


Ziel sei es, die ökonomischen Beziehungen zwischen Brasilien und Afrika weiter auszubauen, wie die staatliche brasilianische Nachrichtenagentur ABR meldete.

Anzeige

2012 habe der Handel zwischen den beiden Regionen rund 20,5 Milliarden Euro betragen. Vom Schuldenerlass profitieren unter anderem die Republik Kongo (Brazzaville) mit einem Schuldenstand von rund 272 Millionen Euro und Tansania (Schulden: rund 183 Millionen Euro). Weitere Begünstigte sind die Elfenbeinküste und die Demokratische Republik Kongo (Kinshasa).

Afrikanische Union